• Honduras setzt auf nachhaltiges Reisen

    Posted on Juli 30, 2014 by in Alle Artikel, Entwicklungen und Trends, Nachrichten


    Das Tourismusinstitut von Honduras und die Welttourismusorganisation (UNWTO) haben im Juni 2014 ein Abkommen über die Errichtung des ersten Observatoriums für nachhaltigen Tourismus und Klimawandel geschlossen. Das Land hat sich die Entwicklung und langfristige Sicherung eines nachhaltigen Tourismus mit hoher Qualität zum Ziel gesetzt. Mit Hilfe des Observatoriums wird eine konstante Überwachung einzelner inländischer Destinationen auf verantwortungsbewusstes und umweltfreundliches Handeln und damit verbunden die Generierung qualitativ hochwertigerer Produkte ermöglicht.

    Zusätzlich wurde ein neues Modell zur verantwortungsvollen Tourismusentwicklung in Honduras veröffentlicht, das allen Regionen des Landes ein nachhaltiges Tourismuswachstum bringen und damit Einkünfte und Lebensqualität der Einwohner steigern soll. So wird der Tourismus zu einem produktiven und rentablen Wirtschaftsbereich, der verantwortungsvoll mit der Umwelt umgeht und Arbeitsplätze schafft.

    Die Einführung des Entwicklungsmodells soll bis 2021 abgeschlossen sein und basiert auf den Ansätzen

    • Stärkung bestehender Produkte
    • Steigerung der Nachfrage
    • Förderung von Investitionen
    • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

    Dabei sollen drei wesentliche Segmente besonders herausgestellt werden.

    1. Sonne und Strand
    2. Kultur und Ausgrabungsstätten
    3. Naturtourismus

    Honduras möchte sich mit dem Modell zu einem einzigartigen und international wettbewerbsfähigen Tourismusprodukt entwickeln.

    Weitere Informationen finden Sie hier.