• Müssen Urlauber bald Eintritt zahlen für die Nationalparks auf den Kanaren?

    Posted on August 19, 2014 by in Entwicklungen und Trends, Nachrichten

     

    Die Kanarischen Inseln sind nicht nur für ihre traumhaften Strände bekannt, sie begeistern ihre Gäste auch mit einer wunderschönen Naturlandschaft. Hierzu tragen insbesondere die Nationalparks auf La Gomera, Lanzarote und Teneriffa bei.

    Bisher ist der Besuch dieser Nationalparks für Besucher kostenlos. Das könnte sich demnächst ändern. Denn der Erhalt und die Pflege der Nationalparks sind kostenintensiv und die finanziellen Mittel hierfür in den öffentlichen Haushalten der Kanaren kaum vorhanden.

    Die Fecam (Federación Canaria de Municipios), ein Zusammenschluss der Nationalparkgemeinden, hat nun den Vorschlag gemacht, die Touristen für den Besuch der Nationalparks bezahlen zu lassen. Davon könne bspw. die personelle und materielle Ausstattung der lokalen Feuerwehren finanziert und der Schutz vor Bränden verbessert werden. Aufgrund der fehlenden finanziellen Mittel musste die Ausstattung der Feuerwehr in den letzten Jahren bereits reduziert werden.

    Die Touristikverbände kritisieren den Vorschlag von Fecam. Sie sind der Meinung, man sollte den Touristen lieber zusätzliche Anreize bieten, die Kanaren zu besuchen und sie nicht weiter finanziell belasten. Auch einige Vertreter der Kanarischen Regierung sehen in der Eintrittsgebühr für die Parks nicht die richtige Lösung. Sie lehnen eine pauschale Gebühr für den Besuch eines der Nationalparks ab und sind der Ansicht, dass mit einem erweiterten Serviceangebot wie bspw. kostenpflichtige, geführte Exkursionen genügend Einnahmen zur Finanzierung der Parks generiert werden könnten.

    Die Aussicht auf die zusätzlichen Mehreinnahmen durch die Touristen und die positive Resonanz der Einheimischen könnte jedoch die Gegner aus den Reihen der Kanarischen Regierung auf lange Sicht umstimmen.

    In anderen Ländern sind die monetären Abgaben der Touristen bereits gängige Praxis. Übernachtungsgäste in Frankreich, Italien und Griechenland müssen beispielsweise eine Bettensteuer entrichten, in Deutschland ist die Kurtaxe weit verbreitet.

    Mehr Informationen finden Sie hier.