• Ras Al Khaimah plant klimaneutrale Luxusinsel Falcon Island

    Posted on Mai 22, 2014 by in Alle Artikel, Diskussionen, Entwicklungen und Trends

     

    Das Emirat Ras Al Khaimah hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis Dezember 2016 ein innovatives Klimaprojekt mit Namen Falcon Island am Persischen Golf zu realisieren.

    Anders als die künstlichen Inselwelten in Dubai, entsteht hier ein umweltverträgliches und nachhaltiges Feriendomizil mit 150 Luxus-Designervillen und elf großzügigen Wohnsitzen. Das prestigeträchtige Bauprojekt ist ein völlig neuartiger Ansatz, denn es verbindet höchste architektonische und ökologische Standards mit der gewohnt luxuriösen Ausstattung der arabischen Urlaubsregionen.

    Für die Umsetzung ist geplant, dass alle Gebäude und Anlagen auf der 4 km² großen künstlichen Insel eine Null-Energie-Bilanz aufweisen und die höchste Zertifizierungsstufe der weltweit führenden LEED-Klassifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) für nachhaltiges Bauen erhalten. Für die Klassifizierung setzt das verantwortliche Architektur- und Designbüro auf den Einbezug regionaler Gegebenheiten und die Nutzung netzintegrierter Null-Energiegebäude. So soll mit Hilfe von Sonnenenergie der Strom für die Häuser, Straßenbeleuchtungen, Wasser-Entsalzungsanlagen und sämtliche Kühlungsvorgänge gewonnen werden. Die Verwendung von Sonnenenergie ermöglicht zudem eine ausgeglichene Energiebilanz. Der überschüssig produzierte Strom soll dem lokalen Stromnetz zugeführt werden.

    Auf diese Weise ist luxuriöses Wohnen mit einer nachhaltigen Energiebilanz ohne Qualitätsverlust möglich. Das Emirat erhofft sich hiervon, dass sich Investoren aus aller Welt beteiligen werden.

    Die Vereinigten Arabischen Emirate positionieren sich mit dem Projekt noch deutlicher im Bereich Luxustourismus und zeigen, dass klimafreundliches Wohnen und Reisen nicht im Widerspruch zu Luxus und Design stehen müssen.

    Weitere Informationen finden Sie hier.