• Für den umweltverträglichen Massentourismus: Ökosteuer auf den Balearen

    Posted on März 31, 2016 by in Alle Artikel, Entwicklungen und Trends, Nachrichten

     

    Ab 1. Juli 2016 werden Urlauber (älter als 16 Jahre) auf den vier balearischen Inseln eine Übernachtungssteuer in Höhe von 0,25 – 2 Euro pro Nacht und pro Person zahlen müssen. Die genaue Höhe ist von der jeweiligen Art der Unterkunft abhängig und wird in der Nebensaison auf die Hälfte reduziert.

    Mit der Einführung der Touristenabgabe verspricht sich die Regionalregierung der Balearen jährliche Einnahmen von 50 bis 80 Mio. Euro. Diese Gelder sollen zur Erhaltung der Umwelt und für die Förderung des nachhaltigen Tourismus verwendet werden.

    Bereits vom Mai 2002 bis Oktober 2003 mussten Urlauber auf Mallorca die sogenannte Ecotasa (Ökosteuer) zahlen. Aufgrund zahlreicher Proteste von Unternehmern aus der Tourismusbranche wurde die Steuer nach nur 18 Monaten wieder abgeschafft.

    Ob die neue Ökosteuer tatsächlich zu einem umweltverträglicheren Massentourismus beitragen wird, bleibt abzuwarten. Umweltschützer hingegen fordern hingegen eine Beschränkung der Touristenzahl.

    Mehr Informationen finden Sie hier.