• Steigendes nachhaltiges Interesse der jungen Generation

    Posted on Februar 29, 2016 by in Alle Artikel, Entwicklungen und Trends, Studien

     

    Überraschendes Ergebnis des zweiten „Nachhaltigkeitsbarometer“, das die Leuphana Universität Lüneburg im Auftrag von Greenpeace aufstellte: Für 60 Prozent der 15- bis 24-Jährigen sind nachhaltige Werte wie soziale Gerechtigkeit, Schutz der Umwelt und zukunftsorientiertes Wirtschaften wichtig. In der Studie wurden mehr als 1.500 Personen im Sommer 2014 zu ihrem Nachhaltigkeitsbewusstsein befragt. Verglichen zum ersten „Nachhaltigkeitsbarometer“ aus dem Jahr nahm die Zahl der jungen, umweltbewussten Menschen um 20 Prozent zu.

    Das Engagement für Nachhaltigkeit ist bei den Jugendlichen höher, die sich bereits in der Schule mit Themen und Fragen rundum Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben. Aufgrund dieser Erkenntnis fordert Greenpeace eine verbindliche Umsetzung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bildungsplänen und Hochschulausbildung.

    Einhergehend sind Energiesparen und Mülltrennung für die jungen Menschen selbstverständlich. 70 Prozent der Befragten wollen zukünftig Strom aus erneuerbaren Energien beziehen. Ebenso lehnen die Jugendlichen (30 Prozent) Produkte von Unternehmen ab, die bei der Herstellung nicht auf Umweltschutz oder Menschrechte achten.

    Das Interesse ist hoch, doch fehlt den Jugendlichen die Möglichkeit, sich direkt einzubringen. Aufgrund dessen haben nur 5 Prozent der Befragten langfristige Projekte in Bezug auf Nachhaltigkeit im Auge.

    Die Zusammenfassung der Studie finden Sie hier.