• Was verstehen Urlauber unter nachhaltigem Tourismus?

    Posted on Mai 27, 2016 by in Alle Artikel, Entwicklungen und Trends, Studien

     

    Das Online-Buchungsportal Booking.com hat in Zusammenarbeit mit einem internationalen Marktforschungsunternehmen im März 2016 10.000 Teilnehmern aus 10 Ländern befragt, was sie unter nachhaltigem Tourismus verstehen und nun die Ergebnisse der Studie veröffentlicht. Die Studie kommt zum Schluss, dass es zwar Unterschiede in der Vorstellung von nachhaltigem Tourismus gibt, aber auch einige Gemeinsamkeiten.

    Etwas mehr als die Befragten (56%) verbindet den Begriff „Nachhaltiger Tourismus“ mit der Wahl einer umweltfreundlichen Unterkunft. Zwei Drittel der Reisenden gaben jedoch an, noch nie bewusst nachhaltig übernachtet zu haben.

    Für 36% der Befragten ist der Schutz der Natur und Umwelt wichtig, hier steht die Kompensation von CO2-Emissionen bei Flugreisen im Vordergrund. Weitere Nennungen waren der Aufenthalt in einem Naturschutzgebiet oder Nationalpark, Camping (16%) sowie Schutz der einheimischen Tierwelt (14%).

    Aber auch der soziale Aspekt gehört für einen Großteil der Befragten zum nachhaltigen Tourismus: 35% der Befragten assoziieren nachhaltigen Tourismus mit der Unterstützung der einheimischen Wirtschaft durch den Kauf lokal produzierter Souvenirs. 14% der Befragten verknüpfen mit dem Thema nachhaltiger Tourismus Freiwilligenarbeit, für 12% gehört die Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung dazu.

    Doch es gibt noch immer viele Vorurteile gegenüber einem verträglichen Tourismus: Jeder Fünfte der Befragten ist der Meinung, dass umweltfreundliche Unterkünfte automatisch teurer sind. 13% stehen dem Versprechen, dass eine Unterkunft nachhaltig ist, skeptisch gegenüber.

    Die Studie kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass die Nachhaltigkeit von Unterkünften nicht ausreichend bekannt ist: 14% der Befragten gaben an, dass sie nicht wissen, dass es überhaupt nachhaltig geführte Unterkünfte gibt. Demgegenüber stehen zwei Drittel der Reisenden, die noch nie bewusst nachhaltig übernachtet haben. 68% der Befragten würden sich, wenn sie vor die Wahl gestellt werden würden, für eine nachhaltige Unterkunft entscheiden, wenn dies entsprechend kommuniziert wird.

    Laut einer weiteren Studie, die Booking.com Anfang des Jahres durchgeführt hat, legen viele Unterkünfte bereits Wert auf ein nachhaltiges Hotelmanagement und setzen viele Maßnahmen z.B. zur Reduzierung des Wasser- und Energieverbrauchs um. Über die Hälfte der befragten Unterkünfte sind bereits mit anerkannten Nachhaltigkeitszertifikaten ausgezeichnet. 26% der Befragten setzen auf den Schutz der Umwelt, während ein Fünftel (19%) die lokale Bevölkerung unterstützt. Diese Zahlen liegen für Unterkünfte mit mehr als 36 Zimmern deutlich höher (33% bzw. 24%).

    Diese Ergebnisse verdeutlichen, dass eine große Diskrepanz zwischen Realität und der Kundenwahrnehmung gibt. Hier hilft die Kommunikation der Maßnahmen an den Kunden.

    Auch im Bereich nachhaltige Mobilität besteht noch Handlungsbedarf: Für lediglich 5 Prozent der Befragten ist es einfach, nachhaltig zu reisen.

    Laut dem COO von Booking.com, Gillian Tans, wird die Nachfrage nach umwelt- und sozialverträglichen Reiseangeboten weiter steigen. Daher müssen Wege geschaffen werden, die Reisenden bei der Suche nach nachhaltigen Unterkünften optimal zu unterstützen.

     

    Weitere Informationen finden Sie hier.