• Overtourism in der Ortenau? Ein Blick auf aktuelle Entwicklungen

    Posted on April 2, 2019 by in Alle Artikel, Diskussionen, Nachrichten

     

    „Immer mehr Gegenden werden von Touristen überrascht“. Auch und gerade für die landschaftlich reizvollen Orte wie die Region Ortenau gilt diese Aussage von Prof. Zeiss immer mehr.

    Besonders die sogenannten Influencer sind sehr schnell in der Weiterverbreitung von Sehnsuchtsorten und von den lokalen Verantwortlichen nur schwer zu steuern. Beispiele gibt es genug. Der vormals eher unbekannte Felsen Trolltunga in Norwegen wurde im Jahr 2010 noch von 800 Wanderern besucht. Im Jahr 2016 war die Zahl der Wanderer durch zahlreiche Foto-Veröffentlichungen im Netz – also Instagram und ähnliche – bereits auf das 100-fache gestiegen. Die nun 80.000 Wanderer benötigen nun aber eine völlig andere Infrastruktur wie Toiletten, Gastronomie, klare und eingegrenzte Wanderwege, um die natürliche Umgebung zu erhalten. Eine Schlucht in Island, die von Teeniestar Justin Bieber mit einem Video bedacht wurde, musste vor Kurzem sogar für mehrere Monate komplett geschlossen werden.

    Aber es gibt auch Lösungen. Diese wurden im Vortrag in Bad Peterstal-Griesbach vor den Tourismusexperten aufgezeigt. Mehr dazu lesen Sie hier.

     

     

Comments are closed.